Blog

Dezember 2020

Digitale Mitgliederversammlung 2020

Die Mitgliederversammlung 2020 fand am 22.12. per Videokonferenz statt. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzenden konnte die Sitzung beginnen.

Zuerst berichteten die Vorsitzenden über die Aktivitäten des Vereins. Seit der letzten Wahl wurde die gesamte Vereinsverwaltung auf ein modernes Verwaltungsprogramm umgestellt, zusätzlich wurden alle vorhandenen Unterlagen geordnet und ein Ablagesystem eingeführt. Fehlende Daten konnten durch Briefe oder E-Mails an alle Mitglieder zu einem Teil vervollständigt werden. Hier möchten wir noch alle Mitglieder, die das Formular zur Aktualisierung der Bestandsdaten noch nicht zurückgeschickt haben bitten, dies zeitnah zu tun.

Auch die Förderung des FWGs kam nicht zu kurz. Neben MacBooks für einen zusätzlichen, mobilen Informatikraum, welche inzwischen aus Landesmitteln finanziert werden konnten, unterstützten wir auch ideell. Ein Projekt zum Thema Schulentwicklung, geleitet von zwei erfahrenen Mediatoren, mit einem Kernteam aus Verwaltung, Direktorat und Lehrerschaft wurde von den Freunden des FWG als Träger angehalten.

Nach dem Kassenbericht sowie den Berichten des Direktors Herrn Wichert und des Schülersprechers Nicholas Gentzsch konnte über die lange vorbereitete Satzung abgestimmt werden.

Durch diese, neu beschlossene Satzung wird der Verein deutlich agiler in seiner Entscheidungsfinder und effizienter in seiner Verwaltung. Insbesondere können die beiden Vorsitzenden nun über kleine Förderungen schnell und unkompliziert entscheiden. Hierfür wird jedes Jahr ein neues Budget von der Mitgliederversammlung eingeräumt. Interessierte können sich eine Kopie der Satzung per Kontaktformular anfordern.

Zuletzt wurden die Mitgliedsbeiträge festgesetzt. Hier wurde auch beschlossen, die rückständigen Beiträge des Jahre 2019 und 2020 einzuziehen.

Der gesamte Verein bedankt sich bei allen Teilnehmern für diese produktive Sitzung!

Juli 2020

Abiturverabschiedung 2020: Qualität statt Quantität

Am 17. Juni 2020 war es soweit: Nach ihrer Schulzeit wurden 40 Abiturienten vom Frauenwald-Gymnasium verabschiedet. Auch die Vorsitzenden der Freunde des FWG, Luca Troche und Rafael Zwosta, konnten an diesem Event in der Pfarrkirche St. Georg in Friesen teilnehmen und ein Grußwort an die Absolventen richten.

"Es kommt eben nicht auf die Quantität, sondern auf die Qualität der Abiturientinnen und Abiturienten an." Der Satz spiegelt die Quintessenz der Ansprache wieder und zeigt auf, welch engagierte Schülerinnen und Schüler ihr Zeugnis erhalten haben. Ihr Jahrgang prägte den Schulball, der seit Beginn an eine feste Größe am FWG geworden ist. Die "glorreichen sieben", wie sie der stellvertretende Schulleiter Matthias Schneider während der Übergabe der Tüte, die neben dem Zeugnis auch einige Präsente enthielt, nannte, zeigen die schulischen Erfolge. Sie hatten einen Abi-Schnitt von 1,5 oder besser, auch der Traum-Schnitt von 1,0 wurde erreicht.

Einen Dank möchten wir an den Oberstufenkoordinator Herrn Werner richten, der mit diesem Corona-bedingt turbulenten Jahrgang seine letzte 12. Klasse zum Abitur geleitete. Nach 40 Jahren Schuldienst kann er nun seinen verdienten Ruhestand genießen. Die Freunde des FWG wünschen ihm alles Gute für den nächsten Lebensabschnitt und bedanken uns herzlichen für seine geleistete Arbeit.

Abschließend möchten wir den Abiturientinnen und Abiturienten alles Gute und viel Erfolg für Ihre Zukunft in ihrer Ausbildung oder Studium wünschen. Ihr habt das Frankenwald-Gymnasium bedeutend geprägt und seid hier jederzeit willkommen. Wir freuen uns schon, euch wieder zu sehen!

Juni 2020

Berufsinformation 2020 - Ehemalige FWGler berichten von Ihren Erfahrungen

Ausbildung, Studium, FSJ, die Auswahl an möglichen Wegen nach dem Abitur scheint schier unendlich. Um etwas Licht ins Dunkle zu bringen, veranstalten die Freunde des FWG seit Jahren den Berufsinformationstag. So kamen am 13. März wieder zahlreiche ehemalige FWGler an ihre ehemalige Schule und berichteten den interessierten Schülern von ihren Erfahrungen im Studium oder verschiedenen Ausbildungsberufen. Besonders hervorstechend waren in diesem Jahr die zahlreichen FSJler, die einen Großteil der Stellen in der Umgebung abdeckten.

Bei Häppchen, Kaffee und Kuchen konnten die Ehemaligen im Anschluss nicht nur einige ihrer ehemaligen Mitschüler, sondern auch ihre damaligen Lehrer wiedersehen. Auch hier wurden viele Erfahrungen ausgetauscht.

Glücklicherweise konnte die Veranstaltung noch am letzten Tag vor den durch die Corona-Krise notwendig gewordenen Schulschließungen stattfinden.

Juni 2020

Zuschuss für 15 MacBooks - Ein mobiler Informatikraum wird geschaffen

Mit der Umstellung auf das "neue" G9 in Bayern seigt der Anteil am Informatikunterricht für die Schülerinnen und Schüler, nicht nur am FWG. Das ist eine Entwicklung, die die Freunde des Frankenwald-Gymnasiums sehr begrüßen!

Um den Unterricht bestmöglich gestalten zu können, wurden durch den Sachaufwandsträger 15 MacBooks beschafft. Die Schule berichtete zuvor von überaus positiven Erfahrungen mit den iMacs, die seit Jahren in den beiden fest eingerichteten Informatikräumen treue Dienste leisten. Da diese Geräte deutlich länger den Anforderungen der Schüler gewachsen sind als vergleichbare Windows-PCs, sollten es auch nun wieder Geräte aus dem Hause Apple werden.

Die hierdurch verursachten Mehrkosten möchten wir als Förderverein reduzieren, um dem Landkreis keine unnötigen Kosten zu verursachen.

Wir spendeten 2500€ um die Digitalisierung am FWG voranzutreiben!

April 2020

Generationenwechsel bei den Freunden des Frankenwald-Gymnasiums

Die Freunde des Frankenwald-Gymnasiums unterstützen bereits seit ihrer Gründung 1986 tatkräftig die Schule, an der sie selbst als Schüler, Lehrer oder Elternbeiräte tätig waren. Diese langjährige Tradition bedeutet jedoch keineswegs Stillstand!

Am 9. Mai 2019 wurde von der Mitgliederversammlung ein neuer Vorstand gewählt. Die ehemalige Vorsitzende, Sabine Stöhr, trat aus Zeitgründen nicht mehr an. Ein bunt gemischtes Team aus jungen Vorsitzenden und erfahrenen Vorstandsmitgliedern kümmert sich nun um die Umstrukturierung des Vereins und natürlich die Anliegen der Schüler und Lehrer des FWG.

An der Spitze des Vereins steht seitdem Luca Troche, der erst letztes Jahr sein Abitur am FWG abgelegt und vor Kurzem ein duales Maschinenbau-Studium aufgenommen hat. An seiner Seite steht als Vertreter Rafael Zwosta, der ebenfalls als frisch gebackener Abiturient zum 2. September 2019 ein Studium in der bayerischen Justiz begonnen hat.